Save the Date: 7. KÖLNER GALGO-MARSCH: Samstag, 29.01.2022

DER 6. KÖLNER GALGO-MARSCH: Samstag, 30.01.2021

Update vom 04. Februar 2021

 

Do, 4.2.2021

Liebe Leute,

 

der Donnerstag nach dem (coronabedingt lediglich virtuellen) 6. Kölner Galgo-Marsch!

 

Zeit, Euch allen ein dickes Dankeschön auszusprechen!
Der Dank geht an JEDEN einzelnen von Euch, der (irtuell) mitmarschiert ist, der den Kampf für Galgo, Podenco und Co unterstützt hat. Auch wenn jeder in diesem Jahr mehr oder minder für sich marschiert ist, vor der eigenen Haustür, so haben wir doch mit der gemeinsamen Aktion sicherlich wieder viele Menschen erreichen können, die noch nichts vom Schicksal der Hunde wussten.
Wir alle zusammen sind der Kölner Galgo-Marsch und jeder Einzelne hat diesen Marsch zu etwas Tollem gemacht!

Es hat ein wenig gedauert, die zahlreichen Photos aus Facebook herunterzuziehen, einige Bilder kamen zudem per email herein – und abschließend kann man nun sagen:

 

Es kamen etwa 650 Photos zusammen von zumeist Galgos, aber auch vielen Podencos und Settern, Bodegueros, Jagdhunden verschiedenster Couleur, Labradoren, Retrievern, Terriern, Dobermännern, Bulldoggen, Möpsen, einigen Katzen und sogar einem Reh! Wie auch beim sonstigen Marsch kam es auch diesmal zu einer internationalen Beteiligung: deutsche, holländische, belgische, österreichische, spanische, französische und schweizer Teilnehmer waren „virtuell“ mit an Bord.

 

Aus der Vielzahl Eurer Photos ist nun diese Collage entstanden – wir hoffen, sie gefällt Euch!!!

 

Aktuell kann man nicht sagen, was die nächsten Wochen und Tage bringen werden, wie es mit uns allen auch angesichts von Corona weitergehen wird. Aber wir wollen auch diesbezüglich optimistisch in die Zukunft blicken und so kann es nur heissen:
Auf ein Neues in 2022 – dann sind wir wieder am Start, hoffentlich dann in der „altbewährten“ Form. Also merkt Euch schon mal den letzten Samstag im Januar vor – gleiche Zeit, Startpunkt wie (sonst) üblich am Bürgerhaus Stollwerck:

Samstag, der 29. Januar 2022 – 12 Uhr !

 

Bleibt alle gesund!

 


Update vom 21. Januar 2021

Liebe Leute,

hier kommt nun die pdf-Vorlage für das Mantel-Banner in A 4 Größe: koelnergalgomarsch.jimdofree.com/downloads-2021/
(auf diesen Link gehen und auf Download klicken)

Einfach die Datei ausdrucken, bestenfalls einlaminieren oder in eine Folie packen und am Tag des 6. Kölner Galgo-Marsches am 30. Januar (rechts und/oder links) an den Mantel des Hundes oder der Hunde anbringen.

Bei Eurer Gassirunde macht Ihr ein Photo oder auch Video von Eurem/n Vierbeiner/n und stellt es hier in die Kölner Galgomarsch-FB-Gruppe (gerne auch parallel bei Instagram) hinein.

Egal, in welcher Stadt oder auch in welchem Land Ihr wohnt, jeder kann mitmachen bzw. mitlaufen!

Aus der Vielzahl der PHOTOS hier aus der FB-Gruppe machen wir am Ende eine grosse Photo-Collage / Bildergalerie, und veröffentlichen diese dann auch noch mal auf der FB-Seite, bei Instagram und parallel auf der Galgo-Marsch Website (koelnergalgomarsch.jimdofree.com)
Alle, die dabei mitmachen und Bilder posten, erklären sich automatisch damit einverstanden, dass der Kölner Galgo-Marsch ihr Photo dann mit veröffentlichen wird.

Bitte postet Eure Bilder erst am 30. Januar, denn das ist ja der Starttermin für den vorerst virtuellen 6. Kölner Galgo-Marsch. 😉

Wir freuen uns auf Euch & Eure Bilder!

Update vom 8. Januar 2021

Ihr Lieben,
leider müssen wir - aus den allseits bekannten Gründen - den Kölner Galgo-Marsch am 30.01.21 absagen.
Mal ganz abgesehen davon, dass wir dem Infektionsgeschehen nicht noch eins drauf setzen wollen, dürfen aktuell in Köln keinerlei „Aufzüge“ (so die offizielle Bezeichnung) stattfinden.
Wir werden sehen, wie sich die Fallzahlen in den kommenden Wochen entwickeln, wann sich die Lage entspannt und sollten überlegen, ob wir dann eventuell den 6. Marsch in den Früh-Sommer (vielleicht Ende April?) verschieben – so es dann die aktuelle Lage sinnvoll macht bzw zulässt.
Für den 30. Januar haben wir uns nun Folgendes überlegt:
Jeder marschiert vor Ort mit seinem Hund / seinen Hunden - das tun wir eh bei den Gassigängen an diesem Tag.
Am 30. Januar heftet jeder, der die Marsch-Idee mitträgt, seinem Hund / seinen Hunden ein einheitliches Galgo-Marsch-(A4-)Banner (rechts und/oder links) an den Mantel an.
Davon macht jeder ein Photo bzw. Video und stellt es in die Kölner Galgomarsch-FB-Gruppe hinein. So kann jeder – egal in welchem Teil Deutschlands, Hollands, Belgiens etc sie/er lebt, mitlaufen.
Aus der Vielzahl der PHOTOS aus der FB-Gruppe machen wir am Ende eine grosse Photo-Collage / Bildergalerie, veröffentlichen diese dann auf der FB Seite, bei Instagram und parallel auf der Galgo-Marsch Website (koelnergalgomarsch.jimdofree.com)
Sicherlich ist es unnötig, der Vollständigkeit halber sei aber trotzdem erwähnt, dass alle, die dabei mitmachen und Bilder posten, sich damit einverstanden erklären, dass der Kölner Galgo-Marsch ihr Photo dann mit veröffentlichen wird.
Eine entsprechende pdf-Vorlage für das einheitliche Banner stellen wir hier bei Facebook und parallel auf der Website zeitnah noch zum Download bereit.
Bitte geduldet Euch noch ein paar Tage: Wir arbeiten bereits am Layout des pdfs und auch an einem Bild / Banner, das man vermailen / posten kann hinsichtlich der Ankündigung der Aktion!
 

Protestmarsch für die spanischen Windhunde

Der sechste "Kölner Galgo-Marsch" war geplant für Samstag, den 30. Januar 2021.
Normalerweise treffen wir uns um 12 Uhr am Bürgerhaus Stollwerck (Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln), um von dort mit unseren (Wind-)Hunden durch die Stadt (über die Severinsstrasse, Hohe Strasse, Schildergasse bis zum HEUmarkt) zu ziehen. Und von dort geht es auch - nach ein paar Megaphon verstärkten Reden - ZURÜCK bis zum Stollwerck (wie auch 2019 über die gesamte Severinsstraße, den Chlodwigplatz, den Ubierring und die Bayenstraße zur Dreikönigenstrasse).! 2021 findet der 6. Marsch - zumindest am 31.1.21 nicht statt, wird eventuell auf den Frühsommer verschoben.

Zur virtuellen Aktion am 30.1.21 siehe oben!

Warum veranstalten wir diesen Marsch für die spanischen Galgos, Podencos & anderen Jagdhunde?

Wir möchten jeweils am letzten Samstag der aktuellen Jagdsaison in Spanien auf die Lebens- und Haltungsumstände der sanften Windhunde in Spanien aufmerksam machen.
Wir leben hier in Deutschland in einem mehr oder minder hundefreundlichen Land und die meisten Menschen machen sich keinerlei Vorstellungen ob der Grausamkeit und der Misshandlungen vieler dieser Hunde in Spanien. Dies möchten wir ändern und die Menschen v.a. auch über das Leben vieler dieser Hunde in ihrer spanischen Heimat aufklären.

 

Man mag sich fragen: Warum ein Marsch 'mitten im Winter'?
Wir marschieren angesichts des WELT-GALGO-TAGes AM 1. FEBRUAR, der anlässlich des Endes der Jagdsaison in Spanien ins Leben gerufen wurde. Der "Welt Galgo Tag" macht auf die teils miserablen Haltungsumstände der spanischen Windhunde aufmerksam - und richtet sein Augenmerk v.a. auch auf das grauenvolle "Aussortieren" v.a. NACH Beendigung der Jagdsaison (sie werden an Bäumen erhängt, in Brunnen geworfen, mit gebrochenen Beinen in den Bergen ausgesetzt...). In der Jagdsaison 2018/2019 kam noch erschwerend die Myxomatose hinzu, die dazu führte, dass in einigen Provinzen Spaniens die Hasenjagd für dieses Jahr vollends abgesagt wurde. Die Galgo-aufnehmenden Refugios platzen jetzt schon aus allen Nähten, werden der Flut der ankommenden, aufgegriffenen bzw. abgegebenen Hunde kaum Herr. 


Der erste Kölner Galgo Marsch fand Ende Januar 2016 (mit 150 Zwei- und 200 Vierbeienr) statt - beim zweiten Marsch Ende Januar 2017 hatten wir bereits 400 zweibeinige und 600 vierbeinige Teilnehmer. Auch 2018 machten sich 400 Hundefreunde mit ca. 600 Hunden auf den Weg nach Köln (angesichts der parallel in der Nordstadt laufenden Nav-Dem-Demo mit 20.000 Teilnehmern und vielen FC-Fans in der Stadt), um mitzumarschieren! Bestens beschützt von der Kölner Polizei verlief der Marsch harmonisch und friedlich und es konnten viele Menschen erreicht und darüber aufgeklärt werden, was im Lieblingsurlaubsland der Deutschen, in Spanien - meist fernab der Touristengebiete mit den spanischen Windhunden passiert, die von ihren Jägern für nicht mehr 'tauglich' betrachtet werden. 2019 waren es bereits 520 Menschen mit etwa 1200 Hunden, 2020 etwas mehr als 600 Zwei- mit etwa 1.400 Vierbeinern, die beim Kölner Galgo-Marsch dabei waren!

 

Nur zusammen sind wir stark und können hoffen, etwas zu bewirken.
Also: Mach auch Du mit Deinem (Wind-)Hund mit.